1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Lehren und Lernen

Krabat-Grundschule Wittichenau

Vielfalt von Unterrichtsangeboten

Unsere besonderen StärkenEntwicklungsbedarf und Arbeitsschwerpunkte
  • Lernförderliches Klima-gegenseitiger Respekt, verlässlich eingehaltene Regeln,Gerechtigkeit, Fürsorge des Lehrers für die Schüler,Miteinander,lernanregende Umgebung
  • Berücksichtigung individueller Lern-und Denkstrukturen
  • Arbeitsformen und Lernaktivitäten werden für die Schüler abwechslungsreich gestaltet
  • Befähigung der Kinder zum eigenverantwortlichen Arbeiten und Lernen durch handlungsorientierte Arbeits,-Umterrichtsformen und Methoden
  • Sicherung hierfür erforderlicher Lern-und Arbeitstechniken - gezielte Methodenpflege
  • Individualisierung als Unterrichtsprinzip
  • Transparenz bei der Leistungsermittlung und Leistungsbewertung
  • Weiterentwicklung eines individualisierenden Unterrichts - Förderung von Begabungen und Talenten
  • Rhythmisierung des Schultages auf der Grundlage von Ergebnissen der Forschung "Hirngerechtes Lernen"

Arbeitsschwerpunkte bezüglich des Unterrichts

Arbeitsschwerpunkte Maßnahmen zur Umsetzung
  • Qualitätssicherung im Unterricht als oberste Priorität
  • Eigenverantwortliches Arbeiten und Lernen der Kinder
  • Intelligentes und anwendungsorientiertes Üben
  • Stete Entwicklung der Lesekompetenz und Medienkompetenz
  • Heterogenität als Herausforderung und Chance
  • Individualisierung des Unterrichts
  • Anpassung des Unterrichts an die lernrelevanten Unterschiede der Kinder
  • Integratives und inklusives Unterrichten im Rahmen der Möglichkeiten der Schule
  • Weiterentwicklung und Qualifizierung des Überganges vom Kindergarten in die Grundschule zur optimalen Förderung jedes Kindes
  • Stärken der Kinder im Mittelpunkt
  • Entwicklung und Freude an Mehrsprachigkeit
  • Umsetzung Konzept 2plus
  • Bilingualer Sachfachunterricht in den Fächern Sachunterricht, Werken, Katholische Religion
  • Sicherung eines lernförderlichen Klimas-Lernatmosphäre-Gestaltung von Beziehung
  • Intensivere Zusammenarbeit mit den Eltern
  • Zusammenarbeit mit anderen Schulen
  • Professionalisierung der Lehrkräfte durch Fort-und Weiterbildung mit dem Schwerpunkt digitaler Unterricht
  • Teamarbeit im Kollegium

Erprobte / angewandte Lehr-Lern-Formen in den letzten 3 Schuljahren

Lehr- und LernformDetails
  • Vogelhochzeit
  • (Projekt)

Nutzung der Förderstunden gemäß Wochenstundentafel

  • Lernen lernen (Lerntechnik)
  • Begabtenförderung
  • Deutsch
  • Mathematik
  • Sprachen
  • Kunst/Musik
  • Gedächtnis-/ Konzentrationstraining
  • Verhaltenstraining
  • Medienerziehung
  • Sonstiges

Angebote über den Unterricht hinaus

Aktivität wird angeboten durch:
Lehrer der Schuleaußerschulische PartnerSchüler
Allgemeiner Freizeitsport
Computer/ Informatik/ Internet
Englisch
Flöte
Fußball
Gitarre
Handarbeitstechniken
Hausaufgabenbetreuung
Internetcafe
Keramik/ Töpfern
Klavier
Klöppeln / Weben
Konzentrationstraining
Leichtathletik
Nähen/ Schneidern
Offenes Sportangebot
Schach
Schulchronik
Schülerclub
Schülerzeitung
Sorbisch
Tanz und Gesang
Tierpflege

Schulische Kooperationen zur Berufsorientierung

Keine Angabe.

Betriebspraktikum

  • Es wurden bisher keine Betriebspraktika geplant.

Maßnahmen, welche die Bildungsgangentscheidungen und Wahlpflichtangebote in Klassenstufe 5 und 6 vorbereiten

Keine Angabe.

Schuleingangsphase

  • Schulanmeldung-Ermittlung des aktuellen Entwicklungsstandes durch Kennlernnachmittage in der Schule und Besuche in den Kindereinrichtungen
  • Unterbreitung von Vorschulangeboten durch die Grundschule
  • Schulvorbereitende Projekte Kita/GS
  • Elterngesprächsrunden zu ausgewählten Themenkomplexen
  • Schuleintritt-1. und 2. Schulwoche Schuleingangsdiagnostik /Einzeldiagnostik zur Ermittlung des aktuellen Entwicklungsstandes
  • Anfangsunterricht-Jedes Kind am derzeitigen Stand abholen
  • Individualisierung ermöglicht dem Kind den eigenen Weg zu finden -Arbeit mit Zweitlehrer
  • Förderunterricht-Fördergruppen in den Bereichen Sprache,Motorik,Wahrnehmung,Konzentration und Merkfähigkeit, Förderung leistungsstarker Schüler
  • Weiterführung der Fördermaßnahmen im Rahmen der Ganztagsangebote der Schule
  • Anschauliches Arbeiten soll das Verständnis,vielfältige Übungen die Erfahrung unserer Kinder fördern
  • Offene Unterrichtsformen befähigen unsere Mädchen und Jungen zum eigenverantwortlichen Arbeiten und Lernens
  • Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern-regelmäßige Gespräche,themenorientierte Elternabende,Elternrunden,Schnuppertage für Eltern
  • Teamarbeit auf Klassenstufe als Grundlage für die Gestaltung der Schuleingangsphase, des Schullebens,der Elternarbeit

Maßnahmen, welche die Bildungsgangentscheidung in Klassenstufe 4 vorbereiten

  • Informationsabend in der Klassenstufe 3 gemeinsam mit Kollegen der OS, GY, Berufschulzentrum
  • Elterngespräche mit Beratungslehrer, Klassenlehrer, Fachlehrer
  • Teilnahme an Bildungsangeboten der weiterführenden Schulen und an der Bildungstour
  • Weitergabe von Informationen über Tage der offenen Tür

Ganztagsangebot

Wir sind eine Schule mit ganztagsschulischen Angeboten (in offener Form) d.h. für Schüler werden Bildungs- und Betreuungsangebote in der Schule an mindestens drei Wochentagen gewährleistet, die mindestens sieben Zeitstunden umfassen, ein Teil der Schüler verpflichtet sich zur Teilnahme für den Zeitraum von einem Schuljahr.

Unterstützt werden wir bei der Planung und Ausübung durch:
  • Bildungsagentur
  • externe Berater
  • andere Schulen

Jeder Schüler kann mehr als drei GTA-Angebot(e) besuchen.

Weiterentwicklungsbedarf sehen wir bei:
  • Verzahnung und Rhythmisierung von Unterricht & GTA
  • In der Personalorganisation
  • In der räumlichen Ausstattung

Mit der Ganztagsbetreuung decken wir folgende Inhalte an unserer Schule ab:
  • spezifische Nachhilfe in einzelnen Fächern
  • künstlerische Angebote
  • mathematische Angebote
  • naturwissenschaftliche Angebote
  • Angebote im Gebiet Deutsch/Literatur
  • fremdsprachliche Angebote
  • sportliche Angebote
  • musische Angebote
  • handwerklich - hauswirtschaftliche Angebote
  • technische Angebote (inklusive Informatik)
Insgesamt bieten wir 22 Angebote an, die von durchschnittlich 12 Schülern genutzt werden. Von diesen Angeboten werden 90% durch externe Partner abgesichert.

Quelle: Eingabe durch Schule, Stand: 29.12.2020
Sächsisches Staatsministerium für Kultus