1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Lehren und Lernen

Kirchner-Grundschule

Vielfalt von Unterrichtsangeboten

Unsere besonderen StärkenEntwicklungsbedarf und Arbeitsschwerpunkte
  • Methodenvielfalt
  • vielfältiger Einsatz moderner Medien
  • fachlich fundierter Unterricht
  • Zusammenarbeit mit allen Kollegen besonders auf Klassenstufenbasis
  • Werteerziehung
  • Bewertung und Zensierung
  • Differenzierung während des Unterrichts
  • Anwendungsbezug herstellen

Arbeitsschwerpunkte bezüglich des Unterrichts

Arbeitsschwerpunkte Maßnahmen zur Umsetzung
  • Erhöhung der Qualität des Unterrichts
  • Ausbau eines lernfördernden Schulklimas
  • Wertevermittlung
  • Schaffung sicherer Grundlagen im Lesen, Rechnen, Schreiben
  • Sicherung der Lehrplanziele
  • hohe Qualität des Anfangsunterrichts
  • Differenzierung im Unterricht
  • Nutzung von Fortbildungsveranstaltungen
  • Arbeit auf Klassenstufenbasis
  • schulinterne Lehrerfortbildung
  • Fachzirkelkonferenzen

Erprobte / angewandte Lehr-Lern-Formen in den letzten 3 Jahren

Keine Angabe.

Nutzung der Förderstunden gemäß Wochenstundentafel

  • Deutsch
  • Mathematik

Angebote über den Unterricht hinaus

Aktivität wird angeboten durch:
Lehrer der Schuleaußerschulische PartnerSchüler
Selbstverteidigung
Basketball
Englisch
Tanz
Chor
Handarbeitstechniken
Handwerkstechniken
Zaubern
Jugend forscht
Elekronik/ Elektrotechnik
Technik
Computer/ Informatik/ Internet
Hausaufgabenbetreuung
Konzentrationstraining

Schulische Kooperationen zur Berufsorientierung

Keine Angabe.

Betriebspraktikum

  • Es wurden bisher keine Betriebspraktika geplant.

Maßnahmen, welche die Bildungsgangentscheidungen und Wahlpflichtangebote in Klassenstufe 5 und 6 vorbereiten

Keine Angabe.

Schuleingangsphase

  • Durchführung der Kennenlernwerkstatt um die Schulausgangslage der Kinder zu erfassen
  • regelmäßige Zusammenkünfte und Absprachen mit der Leiterin des Kindergartens und mit den Kindergärtnerinnen
  • wöchentliche gezielte Förderung der Schulanfänger ab März (Wahrnehmung, Feinmotorik, Sport, Sprache, Mathematik)
  • Zusammenarbeit mit den Eltern
  • Beobachtungen im Kindergarten während des Vormittages
  • Zusammenarbeit mit dem Jugendärztlichen Dienst und allen am Schulleben beteiligten
  • Schulanfänger besuchen die Schule zu besonderen Höhepunkten bzw. nehmen an einem Vormittag am Unterricht teil
  • individuelle Förderung der Schüler während des Anfangsunterrichts
  • gemeinsame Gestaltung eines Sportfestes
  • Schulanfänger erhalten eine Einladung zum -Tag der offenen Tür-
  • Einbeziehen der Ergotherapie für die besondere Förderung in Mathematik

Maßnahmen, welche die Bildungsgangentscheidung in Klassenstufe 4 vorbereiten

  • Elternversammlungen in der Klasse 3 unter Beteiligung einer Mittelschule und eines Gymnasiums in der Region
  • Gespräche mit Eltern und Schülern
  • Weitergabe aller Termine zum Tag der offenen Tür
  • Teilnahme an Schnupperstunden - einzelne Schüler

Ganztagsangebot

Wir sind eine Schule mit ganztagsschulischen Angeboten (in offener Form) d.h. für Schüler werden Bildungs- und Betreuungsangebote in der Schule an mindestens drei Wochentagen gewährleistet, die mindestens sieben Zeitstunden umfassen, ein Teil der Schüler verpflichtet sich zur Teilnahme für den Zeitraum von einem Schuljahr.

Unterstützt werden wir bei der Planung und Ausübung durch:
  • Schulverwaltungsamt

Jeder Schüler kann mindestens eine GTA-Angebot(e) besuchen.

Weiterentwicklungsbedarf sehen wir bei:
  • An der Teilnehmerzahl
  • In der Verbindung Schule - Hort

Mit der Ganztagsbetreuung decken wir folgende Inhalte an unserer Schule ab:
  • Hausaufgabenbetreuung
  • mathematische Angebote
  • naturwissenschaftliche Angebote
  • fremdsprachliche Angebote
  • sportliche Angebote
  • musische Angebote
  • technische Angebote (inklusive Informatik)
Insgesamt bieten wir 22 Angebote an, die von durchschnittlich 10 Schülern genutzt werden. Von diesen Angeboten werden 90% durch externe Partner abgesichert.

Quelle: Eingabe durch Schule, Stand: 12.9.2019
Sächsisches Staatsministerium für Kultus