1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Lehren und Lernen

Grundschule Döbeln-Ost

Vielfalt von Unterrichtsangeboten

Unsere besonderen StärkenEntwicklungsbedarf und Arbeitsschwerpunkte
  • * methodische Vielfalt
  • * kooperatives Lernen
  • * bewegter Unterricht
  • * Arbeit mit neuen Medien
  • * Wechsel von Anspannung und Entspannung im Unterricht
  • * Einsprachigkeit im Englischunterricht
  • * Einsatz von Experimenten im Sachunterricht
  • * Umsetzung der inneren Differenzierung
  • * Arbeit mit auffälligen Kindern
  • * Anwendungsbezug herstellen
  • * Entwicklung der Verzweigung von schulischem Lernen und GTA

Arbeitsschwerpunkte bezüglich des Unterrichts

Arbeitsschwerpunkte Maßnahmen zur Umsetzung
  • * Lernen lernen - Lernstrategien entwickeln und festigen
  • * Leseförderung fächerübergreifend
  • * Schullaufbahnberatung
  • * Umsetzung der Positionen zur Leistungsermittlung, Leistungsbewertung
  • * Schülermitbestimmung zur Förderung des Sozialverhaltens
  • * Schulhofgestaltung und Pausengestaltung * Schüler zur Ruhe und Stille führen und damit zur Entspannung beitragen ( Stressbewältigung )
  • * Intensivere Zusammenarbeit mit den Eltern
  • * Zusammenarbeit mit anderen Schulen

Erprobte / angewandte Lehr-Lern-Formen in den letzten 3 Jahren

Keine Angabe.

Nutzung der Förderstunden gemäß Wochenstundentafel

  • Lernen lernen (Lerntechnik)
  • Begabtenförderung
  • Deutsch
  • Mathematik
  • Sprachen
  • Gedächtnis-/ Konzentrationstraining
  • Medienerziehung

Angebote über den Unterricht hinaus

Aktivität wird angeboten durch:
Lehrer der Schuleaußerschulische PartnerSchüler
Allgemeiner Freizeitsport
künstlerisches Gestalten
Musiktheater
Handarbeitstechniken
Computer/ Informatik/ Internet
Hausaufgabenbetreuung
Begabtenförderung
Verkehrserziehung

Schulische Kooperationen zur Berufsorientierung

Keine Angabe.

Betriebspraktikum

  • Es wurden bisher keine Betriebspraktika geplant.

Maßnahmen, welche die Bildungsgangentscheidungen und Wahlpflichtangebote in Klassenstufe 5 und 6 vorbereiten

Keine Angabe.

Schuleingangsphase

  • *Finden einer gemeinsamen Basis, um den Kindern den besten Start in die Schule zu ermöglichen *Organisation von Einführungs- und Eingewöhnungswochen
  • *spielerische Lernstandserhebungen mit MIROLA *Inhalte, Arbeitsformen, Erziehungsziele werden aufeinander abgestimmt *Übergang vom mehr spielerischen zum stärker Aufgaben bezogenen Lernen *Förderung von Sprachkompetenz / individuelle Förderung *Fähigkeiten und Fertigkeiten entwickeln *Leitgedanke:"Die Stärken der Kinder stärken,die Schwächen der Kinder schwächen "

Maßnahmen, welche die Bildungsgangentscheidung in Klassenstufe 4 vorbereiten

  • *Bildungsberatung von der 1. Klasse an ( 2 x jährlich) *zentraler Elternabend in der 3. Klasse mit Vertretern der weiterführenden Schulen

Ganztagsangebot

Wir sind eine Schule mit ganztagsschulischen Angeboten (in teilweise gebundener Form) d.h. ein Teil der Schüler verpflichtet sich, an mindestens drei Wochentagen an den ganztägigen Angeboten der Schule teilzunehmen, die mindestens sieben Zeitstunden umfassen.

Unterstützt werden wir bei der Planung und Ausübung durch:
  • Bildungsagentur
  • Schulverwaltungsamt

Jeder Schüler kann mindestens eine GTA-Angebot(e) besuchen.

Weiterentwicklungsbedarf sehen wir bei:
  • Verzahnung und Rhythmisierung von Unterricht & GTA
  • In der räumlichen Ausstattung

Mit der Ganztagsbetreuung decken wir folgende Inhalte an unserer Schule ab:
  • Hausaufgabenbetreuung
  • spezifische Nachhilfe in einzelnen Fächern
  • künstlerische Angebote
  • sportliche Angebote
  • musische Angebote
Insgesamt bieten wir 6 Angebote an, die von durchschnittlich 12 Schülern genutzt werden. Von diesen Angeboten werden 4% durch externe Partner abgesichert.

Quelle: Eingabe durch Schule, Stand: 01.9.2020
Sächsisches Staatsministerium für Kultus