1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Lehren und Lernen

Oberschule Altendorf

Vielfalt von Unterrichtsangeboten

Unsere besonderen StärkenEntwicklungsbedarf und Arbeitsschwerpunkte
  • Förderung von leistungsschwachen Schülern
  • praxisnaher, berufsorientierter Unterricht
  • Fortsetzung der zweiten Fremdsprache (Französisch) als abschlussbezogene Sprache
  • Anwendung von Fremdsprachen,auch fachübergreifend
  • Anwendung neuer Methoden und Erlernen fachspezifischer Arbeitsmethoden
  • handlungsorientierter Unterricht
  • Nutzung außerunterrichtlicher Lernorte (Handwerkskammer, Museen, Bibliothek, Tietz usw.) fachübergreifender Projektunterricht
  • Migrantenunterstützung
  • Noch bessere Umsetzung der Lehrpläne
  • Lehrerfortbildung
  • Anwenden der neuen Medientechnik auch im Fachunterricht
  • Lernen lernen
  • vielfältige Lern- und Sozialformen
  • Differenzierung, d.h. Förderung sowohl leistungsschwacher als auch leistungsstarker Schüler
  • Abstimmung mit einzelnen Fächern, damit Doppelvermittlung vermieden wird
  • Schülermitbestimmung bei Projektauswahl

Arbeitsschwerpunkte bezüglich des Unterrichts

Arbeitsschwerpunkte Maßnahmen zur Umsetzung
  • Erfolgserlebnisse im Unterricht schaffen
  • Lernen mit allen Sinnen
  • abwechslungsreiche, altersspezifische methodisch-didaktische Gestaltung des Unterrichts
  • individuelle Stärken wahrnehmen und fördern
  • Vorbereitung aller Schüler der Schule auf das Berufsleben
  • Enge Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Chemnitz
  • Erneuerung des Kooperationsvertrages mit der HWK Chemnitz
  • Schnupperkurs in den Bereichen der HWK für die Klassen 7,8
  • Praxisberaterin für Klassenstufe 7
  • Unterstützung der Schüler der Klassen 8 bei der Findung von Praktikumsplätzen
  • Arbeit mit dem Berufswahlpass ab Klasse 7
  • Kooperationsvertrag mit der Berufsförderung im Rahmen des WTH Unterrichts für die Klassen ,7t
  • Schaffung von Schulhöhepunkten
  • Schulhausausgestaltung
  • LRS Förderung besonders in den Klassen 6,7,
  • Präventionsarbeit
  • Auswertung der Ergebnisse der Kompetenztests im Fach Deutsch für die weitere Arbeit
  • Umsetzung Konzeption Lernen lernen
  • Durch Teamstunde in jeder Klasse bessere Zusammenarbeit fördern
  • einheitliches Handeln des Kollegiums besonders bei der Umsetzung der Hausordnung und des ergänzenden Regelwerkes zur Hausordnung
  • intensive Vorbereitung unserer Abschlussklasse Kl.10) auf die Prüfungen
  • Verbesserung der Arbeit im fächerverbindennden Unterricht
  • Verbesserung der Lesekompetenz
  • Leistungsverbesserung bei den Hauptschülern
  • Miteinander bei Hauptschülern verbessern
  • besondere Fürsorge der Integrationskinder
  • Fortführung des GTA Konzeptes
  • Intensivere Zusammenarbeit mit den Eltern
  • Zusammenarbeit mit anderen Schulen
  • Absprachen und Hilfen der Lehrer untereinander

Erprobte / angewandte Lehr-Lern-Formen in den letzten 3 Schuljahren

Lehr- und LernformDetails
  • Berufsorientierung
  • (Projekt)

Nutzung der Förderstunden gemäß Wochenstundentafel

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Sprachen
Quelle: Eingabe durch Schule, Stand: 01.12.2020

Fremdsprachen

Keine Angabe.
Quelle: Statistisches Landesamt
Amtliche Schulstatistik 2020/2021, Stand: (Daten liegen noch nicht vor)

Angebote über den Unterricht hinaus

Aktivität wird angeboten durch:
Lehrer der Schuleaußerschulische PartnerSchüler
Biologie
Chemie
Chor
Englisch
Foto/ Video/ Film
Fußball
künstlerisches Gestalten
Mathematik
Nähen/ Schneidern
Tanz

Schwerpunkte der Konzeption zur Berufsorientierung der Schüler

  • Einblicke in die Arbeitswelt
  • Berufsfelder und Berufsbilder kennen
  • eigene Fähigkeiten und Stärken kennen

Schulische Maßnahmen zur Berufsorientierung

  • Betriebs- und Arbeitsplatzerkundungen
  • Ausbildungstage
  • Berufswahlpass
  • Vortrags- und Informationsveranstaltungen
  • Betriebspraktikum der Schüler
  • Besuch von Bildungsmessen
  • Beratung durch Beratungslehrer, Berufsberater-/ einstiegsbegleiter
  • Bewerbungstraining / Bewerbungshilfen
  • Berufsberater der Agentur für Arbeit
  • BIZ der Agentur für Arbeit

Schulische Kooperationen zur Berufsorientierung

  • Berufsberater der Agentur für Arbeit
  • BIZ der Agentur für Arbeit
  • Einzelne Firmen

Betriebspraktikum

  • Es wurden bisher keine Betriebspraktika geplant.

Maßnahmen, welche die Bildungsgangentscheidungen und Wahlpflichtangebote in Klassenstufe 5 und 6 vorbereiten

  • Einzelelterngespräche
  • Eltern-Informationsabende

Ganztagsangebot

Wir sind eine Schule mit ganztagsschulischen Angeboten (in offener Form) d.h. für Schüler werden Bildungs- und Betreuungsangebote in der Schule an mindestens drei Wochentagen gewährleistet, die mindestens sieben Zeitstunden umfassen, ein Teil der Schüler verpflichtet sich zur Teilnahme für den Zeitraum von einem Schuljahr.

Unterstützt werden wir bei der Planung und Ausübung durch:
  • Schulverwaltungsamt
  • externe Berater

Jeder Schüler kann mindestens eine GTA-Angebot(e) besuchen.

Weiterentwicklungsbedarf sehen wir bei:
  • In der Personalorganisation
  • In der räumlichen Ausstattung

Mit der Ganztagsbetreuung decken wir folgende Inhalte an unserer Schule ab:
  • spezifische Nachhilfe in einzelnen Fächern
  • künstlerische Angebote
  • mathematische Angebote
  • naturwissenschaftliche Angebote
  • fremdsprachliche Angebote
  • sportliche Angebote
  • musische Angebote
  • handwerklich - hauswirtschaftliche Angebote
  • technische Angebote (inklusive Informatik)
Insgesamt bieten wir 13 Angebote an, die von durchschnittlich 10 Schülern genutzt werden. Von diesen Angeboten werden 60% durch externe Partner abgesichert.

Quelle: Eingabe durch Schule, Stand: 01.12.2020
Sächsisches Staatsministerium für Kultus