1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Lehren und Lernen

8. Grundschule Dresden

Vielfalt von Unterrichtsangeboten

Unsere besonderen StärkenEntwicklungsbedarf und Arbeitsschwerpunkte
  • Auf unsere Schulanfänger freuen wir uns in jedem Jahr ganz besonders.
  • Wir kennen die meisten Kinder bereits vor dem Schuleintritt.
  • Die gute Zusammenarbeit mit den Kindergärten ist für uns dabei von besonderer Bedeutung.
  • An unserer Schule lernen wir die Kinder durch das vorschulisches Angebot noch besser kennen.
  • Die Analyse der Materialien sowie die Elterngespräche sind wichtige Bausteine, um dem Kind einen guten Schulstart zu ermöglichen. Dieses umfangreiche Wissen als auch die Beobachtungen der ersten Schultage( Welches Vorwissen bringt das Kind mit? Was kann es schon?)helfen uns individuelle Lernpläne zu erstellen.
  • Alle Lehrer unserer Schule arbeiten eng zusammen, um bei der Planung des Unterrichts auch die fachübergreifenden Aspekte zu gewährleisten. Dabei geht es insbesondere um die effektive Ausnutzung der Lernzeit.
  • Wir wollen den Kindern Erfolg vermitteln.
  • Der Tagesplan, das Lernen an Stationen, der Werkstattunterricht, der projektorientierte Unterricht, frontale Phasen, ein Lerntagebuch gehören so wie bei den Großen auch recht bald zum Sprachgebrauch der Schulanfänger.
  • Kooperatives Lernen, Erwerb und Übung fachgerechter Kompetenzen , unterschiedliche Lernstrategien sind ein wichtiger Bestandteil der täglichen Arbeit.
  • Die Kinder erhalten Freiraüme, um sich zu erproben. Sowohl die freie Lesezeit in Büchern aus der Bücherkiste als auch die freien Schreibzeiten werden von den Kindern sehr gern angenommen.
  • Mit Freude präsentieren die Kinder ihre Ergebnisse.
  • Die Reflexion der eigenen Leistungen durch die Schüler gewinnt dabei zunehmend an Bedeutung. Die Verstärkung des Prinzips des individuellen, selbstgesteuerten Lernens in der Gemeinschaft erfolgt in allen Fächern.
  • Die Schüler führen die Selbstkontrolle durch eigene Fehlerüberprüfung unter anderem mittels Wörterbuch und moderner Medien durch.
  • Der Lehrer ist Impuls- und Ratgeber.
  • Im Tagesablauf nehmen unsere Schüler sehr gern die Entspannungsphasen an. So schöpfen sie neue Kräfte bei Musik, einer Reise durch den Körper oder bei einer Geschichte.
  • Stolz sind wir auf unser Computerkabinett. In unserer schnelllebigen Zeit sollen unsere Schüler, das Lernen lernen um sich selbstständig Wissen, Werte und Kompetenzen aneignen zu können.
  • Erstellen einer Konzeption zur Lernkompetenzförderung
  • Thema Lernen lernen
  • Wie schaffen es die Kinder, selbständig verschiedene Lern -und Arbeitstechniken im Unterricht anzuwenden?

Arbeitsschwerpunkte bezüglich des Unterrichts

Arbeitsschwerpunkte Maßnahmen zur Umsetzung
  • differenzierte Unterrichtsgestaltung als Unterrichtsprinzip
  • differenzierte Leisungsermittlung -und Bewertung
  • Sprech -und Kommunikationsförderung
  • Abstimmung der Soffverteilungspläne der Fachlehrer
  • Erfahrungsaustausch, Hospitationen
  • Schullaufbahnberatung
  • Erfassung des aktuellen Lernstandes in Klasse 1
  • Beratungen, Elterngespräche in Klasse 3 und 4
  • fächerverbindender Unterricht
  • Intensivere Zusammenarbeit mit den Eltern
  • Zusammenarbeit mit anderen Schulen

Erprobte / angewandte Lehr-Lern-Formen in den letzten 3 Schuljahren

Keine Angabe.

Nutzung der Förderstunden gemäß Wochenstundentafel

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Sprachen
  • Sonstiges

Angebote über den Unterricht hinaus

Aktivität wird angeboten durch:
Lehrer der Schuleaußerschulische PartnerSchüler
Allgemeiner Freizeitsport
Chor
Computer/ Informatik/ Internet
Englisch
Förderangebot
Fußball
Gitarre
Hausaufgabenbetreuung
Jugend forscht
Malerei
Mathematik
Nähen/ Schneidern
Schach
Schülerzeitung
Sozialpädagogische Gruppenarbeit
Tanz und Gesang
Yoga

Schulische Kooperationen zur Berufsorientierung

Keine Angabe.

Betriebspraktikum

  • Es wurden bisher keine Betriebspraktika geplant.

Schuleingangsphase

  • Zur Schulanmeldung bringen alle Eltern ihre Kinder mit
  • Die Kinder durchlaufen verschiedene Stationen, an denen ihr derzeitiger Wissens- Fähigkeits- und Fertigkeitsstand erhoben und festgehalten wird
  • In einem persönlichen Auswertungsgespräch können die Eltern Fragen stellen
  • den Eltern werden dabei konkrete Fördermöglichkeiten genannt, um ihrem Kind einen optimalen Schulstart zu ermöglichen
  • Die Lehrkräfte, welche das Vorschulische Angebot betreuen, treten ab Januar mit den entsprechenden Kindertageseinrichtungen in Kontakt. Sie sprechen mit den Erziehern, beobachten die Kinder im Kindergarten und sehen Entwicklungsberichte des Kindergartens ein.
  • Im Frühsommer erfolgt an 2 Terminen die Vorschule
  • Kinder erleben in Gruppen an einem Samstag den Schulalltag
  • Sie lernen das Schulhaus kennen
  • Die Vorschüler können bei Verfügbarkeit Sport in der Turnhalle treiben
  • In den Vorschulgruppen werden verschiedene Angebote (Muster malen, schneiden, falten, Sprüche lernen u.a.m.) angeboten
  • Mit diesen vielen Informationen werden dann die Klassen gebildet. Die neuen Klassenleiter erhalten somit schon ein umfangreiches Bild zu den Schulanfängern und können somit optimal und individuell den Schulstart planen.

Maßnahmen, welche die Bildungsgangentscheidung in Klassenstufe 4 vorbereiten

  • Elternberatung ab Klasse 3
  • Informationselternabend für Eltern der 3. und 4. Klassen zu den Bildungswegen nach Klasse 4

Ganztagsangebot

Wir sind eine Schule mit ganztagsschulischen Angeboten (in offener Form) d.h. für Schüler werden Bildungs- und Betreuungsangebote in der Schule an mindestens drei Wochentagen gewährleistet, die mindestens sieben Zeitstunden umfassen, ein Teil der Schüler verpflichtet sich zur Teilnahme für den Zeitraum von einem Schuljahr.

Unterstützt werden wir bei der Planung und Ausübung durch:
  • Bildungsagentur
  • Förderverein
  • Schulverwaltungsamt

Jeder Schüler kann mindestens eine GTA-Angebot(e) besuchen.

Weiterentwicklungsbedarf sehen wir bei:
  • Verzahnung und Rhythmisierung von Unterricht & GTA
  • In der Personalorganisation
  • In der räumlichen Ausstattung

Mit der Ganztagsbetreuung decken wir folgende Inhalte an unserer Schule ab:
  • Hausaufgabenbetreuung
  • spezifische Nachhilfe in einzelnen Fächern
  • künstlerische Angebote
  • mathematische Angebote
  • naturwissenschaftliche Angebote
  • Angebote im Gebiet Deutsch/Literatur
  • sportliche Angebote
  • musische Angebote
  • handwerklich - hauswirtschaftliche Angebote
Insgesamt bieten wir 18 Angebote an, die von durchschnittlich 20 Schülern genutzt werden. Von diesen Angeboten werden 50% durch externe Partner abgesichert.

Quelle: Eingabe durch Schule, Stand: 15.1.2018
Sächsisches Staatsministerium für Kultus