1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Lehren und Lernen

48. Grundschule Dresden

Vielfalt von Unterrichtsangeboten

Unsere besonderen StärkenEntwicklungsbedarf und Arbeitsschwerpunkte
  • Unterricht steht im Mittelpunkt
  • Einbindung vielfältiger Lernangebote auch außerhalb der Schule
  • enge Zusammenarbeit unter den Kollegen
  • kaum Unterrichtsausfall
  • Ausbau der kontinuierlichen Arbeit mit den Computern im MEDIOS-Zimmer durch alle Kolleginnen
  • Gesprächsrunden mit an der Schulentwicklung interessierten Eltern, Vertretern des Hortes und außerschulischen Partnern

Arbeitsschwerpunkte bezüglich des Unterrichts

Arbeitsschwerpunkte Maßnahmen zur Umsetzung
  • Leistungsbewertung und Leistungsermittlung
  • Arbeit nach dem Normenkatalog "Kriterien Kopfnoten"
  • Jeden Schüler entsprechend seiner individuellen Lernvoraussetzungen fördern und fordern
  • Zusammenarbeit Schule Kindertageseinrichtung entsprechend Kooperationsvereinbarung
  • Projekt "Faustlos" Schwerpunkt soziales Lernen
  • Fortsetzung der Gesprächsrunden mit Elternvertreter und Vertretern aus dem Schulumfeld zur inhaltlichen Profilierung und Evaluation des Schulprogramms
  • Intensivere Zusammenarbeit mit den Eltern
  • Zusammenarbeit mit anderen Schulen

Erprobte / angewandte Lehr-Lern-Formen in den letzten 3 Schuljahren

Lehr- und LernformDetails
  • Unsere Schule - ein Denkmal
  • (Projekt)

Nutzung der Förderstunden gemäß Wochenstundentafel

  • Deutsch
  • Mathematik

Angebote über den Unterricht hinaus

Keine Angabe.

Schulische Kooperationen zur Berufsorientierung

Keine Angabe.

Betriebspraktikum

  • Es wurden bisher keine Betriebspraktika geplant.

Schuleingangsphase

  • Schwerpunkte im Vorschuljahr: Informationen zum Vorschuljahr und Anfangsunterricht, Schulanmeldung
  • enge Zusammenarbeit mit der Schulärztin
  • Ermittlung der Lernausgangslage bei allen Schulanfängern
  • Kennenlernen der Schule bei ''Schnupperstunden'' und Einladung zu schulichen Veranstaltungen
  • Schwerpunkte im Anfangsunterricht: durch verschiedene Unterrichtsformen
  • Möglichkeit zu differenzierten Arbeiten, vielfältige Beobachtungen
  • Gespräche mit Eltern zum Lern- und Leistungsstand
  • Tag der offenen Tür vor der Schulanmeldung

Maßnahmen, welche die Bildungsgangentscheidung in Klassenstufe 4 vorbereiten

  • Elterngespräche im 2. Halbjahr der 3. Klasse und im 1. Halbjahr Klasse 4
  • Elternabend am Ende der Klasse 3 mit Vertretern von Oberschule und Gymnasium

Ganztagsangebot

Keine Angabe.

Quelle: Eingabe durch Schule, Stand: 12.6.2020
Sächsisches Staatsministerium für Kultus