1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Lehren und Lernen

Oberschule Schmiedeberg

Vielfalt von Unterrichtsangeboten

Unsere besonderen StärkenEntwicklungsbedarf und Arbeitsschwerpunkte
  • positives Lern- und Arbeitsklima
  • Zusammenarbeit mit Eltern, Institutionen und Betrieben im Gemeindeverband
  • praxisorientiertes Unterrichten durch Modell "Schule im Betrieb"
  • Wettbewerbe in vielen Fachbereichen(schulisch und regional)
  • jährliche Projekttage, gemeinsame Festveranstaltungen
  • konstruktives Arbeitsklima im Kollegium
  • unterrichtsbezogene Exkursionen( auch mehrtägig)
  • LRS Förderung
  • Projekt Klasse 5 "Das Lernen lernen"
  • Ganztagsangebote
  • Analyse Unterrichtsergebnisse
  • Förderung der Sozialkompetenz aller Schüler
  • Förderung leistungsstarker Schüler
  • fachgerechtes Vertreten von Ausfallstunden
  • Entwicklung fachübergreifender Aspekte in allen Jahrgangsstufen
  • im Projekt lernen/Freiarbeit verstärken
  • Angleichung des Anforderungsniveaus aller Fachlehrer
  • noch bessere differenzierte Gestaltung des Unterrichts

Arbeitsschwerpunkte bezüglich des Unterrichts

Arbeitsschwerpunkte Maßnahmen zur Umsetzung
  • Vermittlung von praxisorientiertem und anwendungsbereitem Wissen
  • dazu dient Fortsetzung des Gemeinschaftsprojektes " Schule im Betrieb", Exkursionen, Landschulheimaufenthalte, Projektwoche, Betriebspraktika der 8. und 9.Klassen
  • Vorbereitung auf weitere schulische oder berufliche Ausbildung durch umfassende Nutzung der Angebote von Betrieben, Banken, BIZ, Berufsberater
  • altersspezifische Wissensvermittlung, m.H. unterschiedlichster Lehr- und Lernmethoden, Einsatz multimedialer Arbeitsmittel, dem Einsatz von Nachschlagewerken, Differenzierung im Unterricht
  • Vermittlung der unterschiedlichsten Lerntechniken
  • fachübergreifendes Unterrichten durch Abstimmung der Lehrpläne und geeignete Projekte
  • ständige Verbesserung der Fähigkeit das Lesen, das Schreiben und das Rechnen zu behrrschen
  • Ausbildung von Teamfähigkeit im Unterricht und im Schulalltag z.B. durch Schülerlotsen, Schülerrat
  • Ausprägung allgemeingültiger Werte und Normen, z.B. der Akzeptanz, Toleranz, Hilsbereitschaft, Achtung von Mitschülern, Achtung materieller Werte
  • Motivierung der Schüler zum Lernen, durch interessante, abwechslungsreiche Gestaltung des Unterrichts, bewußten Umgang mit Lob und Tadel
  • Förderung leistungsschwacher Schüler im Förderunterricht, im Besonderen die Fortsetzung der Förderung von LRS-Schülern durch individuelle Förderung der Fachlehrer
  • Förderung leistungsstarker Schüler im Förderunterricht, Teilnahme an Unterschiedlichsten Wettbewerben (Geografie, Mathematik, Informatik, Börsenspiel, Jugend trainiert für Olympia)
  • präventive Maßnahmen gegen Drogen und Gewalt m.H. von Schülergesprächen, Elterngesprächen und -abenden, gegen das Rauchen mit Hilfe von Aufklärung
  • Schulalltag wird aufgelockert durch Nutzung der vielfältigen Angebote für Klassen- und Schulfahrten, z.B. Winterlager, Chorlager, Weihnachtsgala, Schulsportfest, Paarlauf mit Musik, Besuch einer Sternwarte
  • Schüler werden ab Klasse 8 langfristig auf Prüfungen in Klasse 10 vorbereitet, z.B. durch Teilnahme an Vergleichsarbeiten
  • kontinuierliche Arbeit mit den Eltern wird durch die Wahl der Elternsprecher, des Elternrates, Elternabende und regelmäßige Elterngespräche gewährleistet
  • Schüler beteiligen sich aktiv am Schulalltag durch Schülersprecher, Schülerrat, Schülerlotsen
  • Information der Eltern erfolgt über Elternbriefe, Veröffentlichungen im Amtsblatt und der Sächsischen Zeitung
  • unterstützt wird die Arbeit in der Schule durch den Förderverein der Oberschule Schmiedeberg e.V.
  • Zusammmenarbeit mit dem Schulträger wird durch kontinuierliche Beratungen gewährleistet
  • Nutzung der vielfältigen fachlichen und pädagogischen Fortbildungsangebote durch alle Lehrer
  • Schnuppertage für Grundschüler der benachbarten Grundschulen und den Tag der offenen Tür
  • Absprachen der Fachkonferenzen der Mittelschule mit den Grundschulen in den Fächern Deutsch und Mathematik
  • gegenseitige Hospitationen von Grund- und Mittelschullehrern
  • Schulpartnerschaft mit tschechischer Schule in Msene Lazne
  • Neigungskurse
  • Schwerpunkte fächerverbind. Unterricht
  • Russisch als 2. Fremdsprache
  • Ganztagesschule
  • Integration von Schülern
  • Interne Evaluation nach unterschiedlichen Schwerpunkten
  • intensive Zusammenarbeit mit den Eltern
  • Zusammenarbeit mit anderen Schulen

Erprobte / angewandte Lehr-Lern-Formen in den letzten 3 Schuljahren

Lehr- und LernformDetails
  • Prüfungsvorbereitung Mathematik Klasse 10
  • (Stationenlernen)

Nutzung der Förderstunden gemäß Wochenstundentafel

  • Lernen lernen (Lerntechnik)
Quelle: Eingabe durch Schule, Stand: 27.8.2020

Fremdsprachen

Keine Angabe.
Quelle: Statistisches Landesamt
Amtliche Schulstatistik 2020/2021, Stand: (Daten liegen noch nicht vor)

Angebote über den Unterricht hinaus

Aktivität wird angeboten durch:
Lehrer der Schuleaußerschulische PartnerSchüler
Chor
Hausaufgabenbetreuung
Kegeln/ Bowling
künstlerisches Gestalten
Malerei
Schülerband
Schulmuseum
Verkehrserziehung

Schwerpunkte der Konzeption zur Berufsorientierung der Schüler

  • enge Zusammenarbeit mit Partnern der Region (Kooperationsverträge mit Pflegeheim, Gießerei
  • Schülerpraktika in Klasse 8 und 9
  • Tage der Berufsorientierung in Klasse 9
  • Exkursionen der Praxisberaterin

Schulische Maßnahmen zur Berufsorientierung

  • Betriebs- und Arbeitsplatzerkundungen
  • Medienangebote zur Selbstinformation
  • Vortrags- und Informationsveranstaltungen
  • Betriebspraktikum der Schüler
  • Beratung durch Beratungslehrer, Berufsberater-/ einstiegsbegleiter
  • Berufswahlpass
  • Arbeitskreis Schule - Wirtschaft
  • BIZ der Agentur für Arbeit
  • Bewerbungstraining / Bewerbungshilfen

Schulische Kooperationen zur Berufsorientierung

  • Arbeitskreis Schule - Wirtschaft
  • Berufsberater der Agentur für Arbeit
  • BIZ der Agentur für Arbeit
  • Einzelne Firmen

Betriebspraktikum

  • Es wurden bisher keine Betriebspraktika geplant.

Maßnahmen, welche die Bildungsgangentscheidungen und Wahlpflichtangebote in Klassenstufe 5 und 6 vorbereiten

  • Elterngespräche
  • Informationen in den Elternabenden

Ganztagsangebot

Wir sind eine Schule mit ganztagsschulischen Angeboten (in offener Form) d.h. für Schüler werden Bildungs- und Betreuungsangebote in der Schule an mindestens drei Wochentagen gewährleistet, die mindestens sieben Zeitstunden umfassen, ein Teil der Schüler verpflichtet sich zur Teilnahme für den Zeitraum von einem Schuljahr.


Jeder Schüler kann mindestens eine GTA-Angebot(e) besuchen.


Mit der Ganztagsbetreuung decken wir folgende Inhalte an unserer Schule ab:
  • Hausaufgabenbetreuung
  • künstlerische Angebote
  • sportliche Angebote
  • musische Angebote
  • handwerklich - hauswirtschaftliche Angebote
Insgesamt bieten wir 12 Angebote an, die von durchschnittlich 10 Schülern genutzt werden. Von diesen Angeboten werden 25% durch externe Partner abgesichert.

Quelle: Eingabe durch Schule, Stand: 27.8.2020
Sächsisches Staatsministerium für Kultus