1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Lehren und Lernen

Comenius-Grundschule

Vielfalt von Unterrichtsangeboten

Unsere besonderen StärkenEntwicklungsbedarf und Arbeitsschwerpunkte
  • Moderne Unterrichtsformen
  • Offener Unterricht
  • Bewegtes Lernen
  • Projektarbeit
  • Lernen an Stationen
  • Wochenplanarbeit
  • Nutzung der vorhandenen Technik im Computerkabinett und in den Medienecken
  • Fächerverbindender Unterricht
  • Weiterer Ausbau im Bereich des individuellen Unterrichtsangebotes

Arbeitsschwerpunkte bezüglich des Unterrichts

Arbeitsschwerpunkte Maßnahmen zur Umsetzung
  • Einbeziehung des reichen Erfahrungsschatzes unserer Kollegen durch den Besuch regionaler und überregionaler Fortbildungen sowie der Spezifik der LRS- Problematik in die Fachzirkel zur Erhöhung der Effektivität des Unterrichts auf der Grundlage der neuen Lehrpläne
  • Leistungs- und kindorientierte Grundschule fördert die Freude am Wissenserwerb und nutzt die natürliche Neugier. Um allen Schülern das nötige Rüstzeug dazu mit auf den Weg zu geben, wollen wir das "Lernen lernen" in allen Klassenstufen stärker integrieren.
  • Leseförderung in allen Klassen und Fächern sowie im außerunterrichtlichen Bereich
  • Nutzung aller vorhandenen Ressourcen zur effektiven Förderung von begabten und leistungsschwachen sowie insbesondere den integrativen Schülern
  • Überarbeitung des Schulprogramms und Pflege einer Homepage
  • Intensivere Zusammenarbeit mit den Eltern
  • Zusammenarbeit mit anderen Schulen

Erprobte / angewandte Lehr-Lern-Formen in den letzten 3 Schuljahren

Lehr- und LernformDetails
  • Märchen
  • (Projekt)
  • Weihnachts- und Winterwerkstatt
  • (Werkstattunterricht)

Nutzung der Förderstunden gemäß Wochenstundentafel

  • Lernen lernen (Lerntechnik)
  • Begabtenförderung
  • Deutsch
  • Mathematik
  • Gedächtnis-/ Konzentrationstraining
  • Verhaltenstraining

Angebote über den Unterricht hinaus

Aktivität wird angeboten durch:
Lehrer der Schuleaußerschulische PartnerSchüler
Begabtenförderung
Bläser
Chor
Darstellendes Spiel/Theater
Flöte
Fußball
Religionen
Schülerbibliothek
Tanz und Gesang
Tischtennis

Schulische Kooperationen zur Berufsorientierung

Keine Angabe.

Betriebspraktikum

  • Es wurden bisher keine Betriebspraktika geplant.

Schuleingangsphase

  • Dialog zum gemeinsamen Bildungsverständnis zwischen Kita und GS
  • Besuch der Elternabende im letzten Kindergartenjahr durch den SL
  • Beobachtungen der Kinder durch Besuche der zukünftigen KL-Absprachen über Stärken und Schwächen-Förderhinweise
  • Schnupperstunden in der Schule und Kennenlerntage
  • Einladung zum Schulfest
  • Kennenlernwerkstatt
  • Gespräch mit der Kita über die Entwicklungspläne
  • Individuelle Förderung durch zusätzliche Stunden ab Klasse 1
  • Schreiben von individuellen Förderplänen zu Schulbeginn

Maßnahmen, welche die Bildungsgangentscheidung in Klassenstufe 4 vorbereiten

  • Klassenstufe 1/2
  • individuelle Gespräche zum Lern- Leistungs- und Entwicklungsstand des Schülers
  • bei Bedarf Informationen zur LRS
  • Klassenstufe 3
  • Verständigung in der Klassenkonferenz über die mögliche Schullaufbahn des Schülers
  • Beratungsgespräch mit den Eltern zum Entwicklungsstand des Schülers
  • bei Bedarf erstellen einer Bildungsvereinbarung und eines Entwicklungsplanes
  • Elternabend zum Thema Bildungsberatung mit Vertretern der weiterführenden Schulen
  • Klassenstufe 4
  • Beratungsgespräch mit den Eltern und Absprache über den voraussichtlich geeigneten Bildungsweg des Schülers
  • bei Bedarf Vermittlung eines Beratungsgespräches durch die weiterführenden Schulen und Angebot zu weiteren Beratungen mit dem KL
  • Die Elterngespäche werden in allen Klassenstufen dokumentiert.

Ganztagsangebot

Keine Angabe.

Quelle: Eingabe durch Schule, Stand: 10.12.2019
Sächsisches Staatsministerium für Kultus