1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Qualitätssicherung und -entwicklung

Krabat-Grundschule Wittichenau

Schulprogrammarbeit

Entwicklungsstand des Schulprogramms:

Unsere Schule hat ein Schulprogramm.

Das Schulprogramm ist auf der Schulhomepage unter der Adresse http://www.krabat-grundschule.de veröffentlicht.

Schwerpunkte des Schulprogramms

  • Multikulturell - Miteinander Lebern-Leisten-Lernen
  • Interesse an fremden Sprachen und Kulturen wecken und fördern
  • Sprachliche und kulturelle Erfahrungen erweitern und vertiefen
  • Entwicklung und Pflege von Bräuchen und Traditionen
  • Achtung aller Menschen in ihrer Individualität
  • Als Bereicherung soll das Zusammenleben der Kinder deutscher und sorbischer Nationalität,katholischer,evangelischer und konfessionsloser Schüler an unserer Schule erfahren werden
  • Erziehung zur Weltoffenheit
  • Entwicklung von Toleranz und Akzeptanz zwischen den Kindern
  • Einwirkung gegen jede Form von Gewalt
  • Kontinuierliche Entwicklung eines guten Miteinanders
  • Formen des Zusammenlebens entwickeln,dadurch Herausbildung der Fähigkeit zum gemeinsamen Lernen
  • Krabat-Grundschule Wittichenau als Ort des Lebens - Lernens und Leistens

Beschlüsse der Schulkonferenz, die für die Schulentwicklung von besonderer Bedeutung waren:

Keine Angabe.

Das Schulprogramm wurde von der Schulkonferenz am 28.12.2020 bestätigt.

Wesentliche Arbeitsschwerpunkte, welche die Schule im laufenden Schuljahr verfolgt:

  • Heterogenität als Herausforderung
  • Gestaltung eines differenzierten und individualisierenden Unterrichts
  • Einhaltung von Regeln und Normen, unabdingbar für freudvolles, soziales Lernen
  • Arbeit, Hilfe, Unterstützung von Schülern, welche Auffälligkeiten im sozial-emotionalen Bereich zeigen

An der Schule wird der 45-Minutentakt der Unterrichtsstunde in allen Klassenstufen aufgebrochen.

Kurzbeschreibung des Zeitmodells:

  • Aufhebung zu Thementagen, Projekttagen sowie während des fächerverbindenden Unterrichts
  • Anwendung vielfältiger offener Lehr- und Lernformen wie Werkstattarbeit, Freiarbeit, Rollenspiel welche sich in einem 45-Minutenakt nicht umsetzen lassen

Gesundheitsförderung / Suchtprävention

Die Gesundheitsförderung / Suchtprävention ist Teil des Schulprogramms.
An der Schule existiert ein Konzept zur Gesundheitsförderung / Suchtprävention.
Themen, die in dem Konzept Berücksichtigung finden:
  • Schulklima (z.B. Kompetenzentwicklung / Stressbewältigung, Konfliktbewältigung, Schulgestaltung)
  • Sport- und Bewegungsförderung


Maßnahmen der Gesundheitsförderung/Suchtprävention, die für Schüler und Lehrer an der Schule vorgesehen sind:

  • Suchtprävention an unserer Schule heißt Grundlagen schaffen einer möglichen Suchtgefährdung vorzubeugen.Dies geschieht zum einen in der Erziehung der Kinder zu frohen, lebens-und gesundheitsbejahenden Menschen,die für sich und andere Verantwortung übernehmen.Desweiteren müssen die Kinder durch Aufklärung die Gefahren erkennen lernen,wie es zur Sucht kommen kann ud wie dramatisch die Folgen sein können
  • Präventive Maßnahmen gegen Sucht-Problemverständnis bei den Kinder aufbauen
  • Stärkung des Selbstwertgefühls, besonders bei suchtgefährdeten Kindern
  • Verhinderung der Isolierung Einzelner
  • Offene Aufklärung,ohne Angst zu verbreiten
  • Entwicklung von Schemas zur Selbstkontrolle
  • Schaffung eines offenen Kommunikationsklimas an der Schule
  • Präsentation von Lern-und Übungsgebieten

Projekte, die dafür einbezogen werden:

    Keine Angabe.

Evaluation

Keine Angabe.

Quelle: Eingabe durch Schule, Stand: 29.12.2020
Sächsisches Staatsministerium für Kultus