1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Qualitätssicherung und -entwicklung

Pestalozzi-Gymnasium Dresden

Beteiligung an Modell- und Schulversuchen

ArtTitelZeitraum
BLK-ModellversuchSteigerung der Effizienz des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts1.4.1998 bis 31.3.2003
Projekt"Trans-Job" im Rahmen des Programms Schule-Wirtschaft-Arbeitsleben des Bundesministeriums für Bildung und Forschung1.1.1998 bis 31.12.2003
Quelle: Meldung durch Schulaufsichtsbehörden 2020/2021, Stand: (Daten liegen noch nicht vor)

Schulprogrammarbeit

Entwicklungsstand des Schulprogramms:

Unsere Schule hat ein Schulprogramm.

Das Schulprogramm ist auf der Schulhomepage unter der Adresse http:// veröffentlicht.

Schwerpunkte des Schulprogramms

  • Stabilität und unverwechselbares Profil unserer Schule an ihrem spezifischen Standort sind der übergreifende Maßstab.
  • Alle am System unserer Schule beteiligten identifizieren sich mit "Ihrer Schule". Das bedingt engagierten Einsatz jeder Einzelperson.
  • Atmosphäre des Lernens und Lehrens werden aus dem praktischen Leben abgeleitet und an den Erfahrungen unserer Schüler und Lehrer orientiert.
  • Die Kreativität und das "Sich ausprobieren" werden als wichtige Schlüsselqualifikationen gefördert.
  • Unsere Schule ist Betätgungs- und Begegnungsfeld für Schüler und Lehrer. In diesem Prozeß werden die Lehrer ihrer Vorbildrolle gerecht und nehmen die Verantwortung für humanistische Erziehungsziele wahr.
  • Unsere Schule ist modern, weil sie die Schüler auf das Leben vorbereitet. Die Freude am Lernen bezieht bewußt auch die Erfüllung von Pflichten mit ein.

Beschlüsse der Schulkonferenz, die für die Schulentwicklung von besonderer Bedeutung waren:

Keine Angabe.

Das Schulprogramm wurde von der Schulkonferenz am 22.4.2002 bestätigt.

Wesentliche Arbeitsschwerpunkte, welche die Schule im laufenden Schuljahr verfolgt:

  • Integration körperbehinderter Schüler
  • fächerverbindendes Lernen
  • Kritische Begleitung der Rekonstruktionsmaßnahmen im Schulhaus
  • Inhaltliche Schulhausgestaltung
  • Berufs- und Studienorientierung

Gesundheitsförderung / Suchtprävention

Die Gesundheitsförderung / Suchtprävention ist Teil des Schulprogramms.
An der Schule existiert kein Konzept zur Gesundheitsförderung / Suchtprävention.


Maßnahmen der Gesundheitsförderung/Suchtprävention, die für Schüler und Lehrer an der Schule vorgesehen sind:

  • In unserer Schule wird GIS im Rahmen einzelner Unterrichtsfächer eingesetzt. Lehrplaninhalte dazu finden sich u. a. in den Fächern Biologie, Ethik und Deutsch. Um die Themen praxisnah und anschaulich zu vermitteln, werden Museums- und Ausstellungsbesuche sowie Gesprächsrunden organisiert.
  • Bei Bedarf finden individuelle Gespräche mit betroffenen Schülern und einem Beratungslehrer statt.
  • Weiterhin werden in jedem Schuljahr in Zusammenarbeit mit der Polizeidirektion Dresden, Fachdienst Prävention in den 7. Klassen Veranstaltungen zur Drogenprävention durchgeführt. Um auch die Eltern dieser Klassenstufe für diese Problematik zu sensibilisieren und deren Fragen zu beantworten, werden diese zu einem kurze Zeit später stattfindenden Elternabend eingeladen. Als Referenten fungieren auch hier Mitarbeiter der Polizeidirektion Dresden.

Projekte, die dafür einbezogen werden:

    Keine Angabe.

Evaluation

Keine Angabe.

Quelle: Eingabe durch Schule, Stand: 11.12.2020
Sächsisches Staatsministerium für Kultus