1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Qualitätssicherung und -entwicklung

Gymnasium "Geschwister Scholl" Nossen

Schulprogrammarbeit

Entwicklungsstand des Schulprogramms:

Unsere Schule hat ein Schulprogramm.

Das Schulprogramm ist auf der Schulhomepage unter der Adresse http://www.gymnossen.de veröffentlicht.

Schwerpunkte des Schulprogramms

  • Förderung des Natuschutzgedankens und des Umweltbewussteins
  • Freiarbeit und fächerübergreifendes Lernen als ein Weg zu größerer Selbständigkeit
  • Einsatz moderner Medien als Mittel zu zeitgemäßem, selbständigem Lernen
  • Das Schulprogramm ist im Entstehen. Arbeitsgruppen beschäftigen sich mit folgenden Themen: Werte und Normen, Hausordnung, Entwicklung offener Unterrichtsformen/Konzepte, Talenteförderung, Profilkonzept, Zusammenarbeit mit Schüler- und Elternvertetung, Fortbildungskonzepte, Tradition/Rituale/Symbole, Öffentlichkeitsarbeit/Werbund, Partnerschaftliche Beziehungen zu Sportgemeinschaften/Förderverein/Region, Gestaltung Aussengelände Schulhaus
  • Gewährleistung einer fächerübergreifend abgestimmten Beurteilung und Bewertung von Schülerleistungen
  • Verbesserung der Medienkompetenz des Kollegiums durch schulinterne Fortbildung
  • Das begonnene Ganztagsangebot wird weiterentwickelt

Beschlüsse der Schulkonferenz, die für die Schulentwicklung von besonderer Bedeutung waren:

  • Fremdsprachenwahl Französisch oder Spanisch (ab Kl.6, Sj.2019/20) sprachliches Profil (ab Kl.8, Sj.2021/22)

Das Schulprogramm wurde von der Schulkonferenz am 8.1.2020 bestätigt.

Wesentliche Arbeitsschwerpunkte, welche die Schule im laufenden Schuljahr verfolgt:

  • Arbeitsschwerpunkte werden durch das entstehende Schulprogramm definiert. Alle Aktivitäten sind auf die Persönlichkeitsentwicklung ausgerichtet. Es geht um die Ausprägung wesentlicher Kompetenzen, insbesondere im Unterricht, aber auch im Ergänzungsbereich und im Rahmen eines Ganztagsangebotes.
  • Beispiel für Arbeitsgruppen: Werte und Normen, offene Unterrichtsformen, Talenteförderung, Profilkonzept ...(siehe Schulprogramm)
  • Konkrete Maßnahmen: schulinterne Fortbildung zu offenen Unterrichtsformen, Methodenkompetenz, Weiterentwicklung der Einführung wissenschaftlicher Arbeitsweisen (z. B. der experimentellen Methode), Erstellung von Facharbeiten, Vorbereitung eines Ganztagsangebotes, Etablierung von Freiarbeit, Methodentraining und Unterricht in der Natur in Jahrgangsstufe 5 bzw. 6

An der Schule wird der 45-Minutentakt der Unterrichtsstunde für den täglichen Unterricht aufgebrochen.

Kurzbeschreibung des Zeitmodells:

  • 2. und 3. Unterrichtsstunde wird in allen Klassenstufen als Block unterrichtet.

Gesundheitsförderung / Suchtprävention

Die Gesundheitsförderung / Suchtprävention ist Teil des Schulprogramms.
An der Schule existiert ein Konzept zur Gesundheitsförderung / Suchtprävention.
Themen, die in dem Konzept Berücksichtigung finden:
  • Schulklima (z.B. Kompetenzentwicklung / Stressbewältigung, Konfliktbewältigung, Schulgestaltung)
  • Lehrergesundheit (z.B. Zeitmanagement, Stressbewältigung)
  • Familien- und Sexualerziehung (z.B. Aids, Gender mainstreaming, Gewalt in der Familie)
  • Ernährungsbildung/Ernährungserziehung (z.B. Esskultur, Essstörungen)
  • Sport- und Bewegungsförderung
  • Suchtprävention (z.B. Verhaltenssüchte, legale und illegale Drogen)


Maßnahmen der Gesundheitsförderung/Suchtprävention, die für Schüler und Lehrer an der Schule vorgesehen sind:

  • Elternabend in Zusammenarbeit mit der Polizei
  • Schülerforen
  • Wandzeitung
  • Informationsauslage
  • Besonderer Schwerpunkt im Biologieunterricht
  • Antirauchercampagnen
  • Teilnahme an Antirauchercampagne
  • Beratungslehrertätigkeit
  • Weiterbildung von Lehrern und Schülern sowie Eltern Besuch einer Suchtklinik in Weinböhla Elternabende zur Suchtproblematik Theaterstück zur Ess-Brech-Sucht Buchlesung zur Aidsproblematik Gespräche (Sexualität) - ohne Lehrer - Elternabend zur Drogen- und Mediensucht integrative Körperarbeit (Sek II) ab Sj. 2019/20 Medienführerschein Kl. 5/6 ab Sj. 2019/20 Gesundheitsberatung ab Sj. 2019/20

Projekte, die dafür einbezogen werden:

  • Theaterprojekt Essstörung Kl. 9 Drogenprävention Kl. 7 folgt 2018: Zusammenarbeit mit einer Suchtklinik bzw. mit einem Facharzt für Suchtprobleme

Evaluation

Keine Angabe.

Quelle: Eingabe durch Schule, Stand: 04.1.2021
Sächsisches Staatsministerium für Kultus