1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Qualitätssicherung und -entwicklung

Oberschule "Werner Seelenbinder" Bad Lausick

Schulprogrammarbeit

Entwicklungsstand des Schulprogramms:

Unsere Schule hat ein Schulprogramm.

Das Schulprogramm ist auf der Schulhomepage unter der Adresse http://www.oberschule-badlausick.de veröffentlicht.

Schwerpunkte des Schulprogramms

  • Qualitätsentwicklung des Unterrichtes unter besonderer Beachtung von Teamfähigkeit, Training der grundlegenden Kulturtechniken, Kommunikationsfähigkeit und Eigenverantwortung der Schüler
  • Entwicklung fachübergreifender, offener Lernformen (klassenstufengebundene Projekte, Profilunterricht, Prinzip Selbstlernen)
  • Mitbestimmung - Schulklima
  • Jährliche Präzisierung durch von Arbeitsgruppen vorgelegte und durch Konferenzbeschluss bestätigte Konzepte, z.B. zur Öffentlichkeitsarbeit
  • Offene Schule: Kooperation mit unserem gesellschaftlichen Umfeld
  • Weiterentwicklung außerunterrichtlicher Angebote
  • Einbeziehen von Eltern und Schülern in die periodische Evaluation von Teilbereichen des Programmes
  • 2004/05 erfolgt eine engere Kooperation mit der GS Bad Lausick und der Evang. Fachschule für Sozialwesen, unserer Partnerschule (Schulverbund- ein Schulentwicklungsausschuss modernisiert das Schulprogramm)
  • Beginn der GTA entsprechend bestätigter Konzeption im Schuljahr 2006/07
  • Weiterentwicklung der Ganztagsangebote verlangt neues Schulprogramm, das konkret bie Ende 2008 vorliegen und in Zusammenarbeit aller Beteiligten entwickelt wird
  • Beschluss des neuen Schulprogrammes erfolgte im Februar 2009
  • Fortschreibung des Programmes unter Beachtung neuer Kooperationen und Arbeit des Q- Teams ab 2011

Beschlüsse der Schulkonferenz, die für die Schulentwicklung von besonderer Bedeutung waren:

  • Beschlüsse zur Gewährleistung des Schulbetriebes während der Schulsanierung 2012-2014
  • Beschluss zur Schulfestgestaltung 2017
  • Beschlüsse zum angeforderten Vermögenshaushalt 2017/18
  • Beschluss der Hausordnung

Das Schulprogramm wurde von der Schulkonferenz am 29.8.2020 bestätigt.

Wesentliche Arbeitsschwerpunkte, welche die Schule im laufenden Schuljahr verfolgt:

  • Analyse und Abbau der entstandenen Defizite
  • Einführung und Nutzung der Lernplattform Lernsax
  • Evaluation von Teilbereichen durch Lehrerschaft, Schüler und Eltern
  • Weiterentwicklung unserer Partnerschaften mit der AWO Mulde-Collm und der Päd. Fachschule für Sozialwesen Bad Lausick
  • Regionale und überregionale Wettbewerbsteilnahme
  • Nutzung des zweiten Info-Kabinettes für den Fachunterricht
  • Nutzung der Schulbibliothek im fachübergreifenden Unterricht
  • Übernahme des Grundschulgebäudes- Nutzung für WTH, Klassenzimmer, Lernwerkstatt und Theaterwerkstatt: Umsetzung des Konzeptes
  • Evaluation unserer GTA durch den Schulentwicklungsausschuss und Verwirklichung der Verbesserungssmöglichkeiten, die sich ergeben werden.
  • Auswertung der Erfahrungen mit der BLF bzw. den mündl. Prüfungen nach den gültigen Richtlinien
  • Auswertung der fachpraktischen Prüfungen in WTH und Physik
  • Weiterentwicklung des Schulkonzeptes zur Vorbereitung und Durchführung der Abschlussprüfungen
  • Partnervertragsentw. mit der GS Bad Lausick
  • Weiterentwicklung des Schulkonzeptes zum leistungsorientierten Gruppenunterricht in den Stufen 5 und 6

An der Schule wird der 45-Minutentakt der Unterrichtsstunde in allen Klassenstufen aufgebrochen.

Kurzbeschreibung des Zeitmodells:

  • In Rahmen unseres bestätigten Ganztagsprogrammes werden die ersten vier Unterrichtsstunden als Blockunterricht gestaltet- 2 Blöcke
  • Danach erfolgen in der Regel Einzelstunden

Gesundheitsförderung / Suchtprävention

Die Gesundheitsförderung / Suchtprävention ist Teil des Schulprogramms.
An der Schule existiert ein Konzept zur Gesundheitsförderung / Suchtprävention.
Themen, die in dem Konzept Berücksichtigung finden:
  • Schulklima (z.B. Kompetenzentwicklung / Stressbewältigung, Konfliktbewältigung, Schulgestaltung)
  • Ernährungsbildung/Ernährungserziehung (z.B. Esskultur, Essstörungen)
  • Suchtprävention (z.B. Verhaltenssüchte, legale und illegale Drogen)
  • Sport- und Bewegungsförderung


Maßnahmen der Gesundheitsförderung/Suchtprävention, die für Schüler und Lehrer an der Schule vorgesehen sind:

  • Projektwoche "Drogen, nein danke!" in Stufe 7, fachverbindend entspr. neuer LP
  • Fachübergreifendes Arbeiten zum Thema in Bio, Rel./Eth., Ch, GK
  • Thematischer Elternabend
  • Schuluntersuchunge
  • Gruppenarbeit des Beratungslehrers zum Thema
  • Gesundheitserziehung im Biologieunterricht
  • Elternabend zu Mobbingthematik/ Gefahren bei der Nutzung sozialer Netzwerke

Projekte, die dafür einbezogen werden:

  • "Drogen- nein danke!"- ein mehrtägiges Projekt in Stufe 7
  • Streitschlichterausbildung und Streitschlichtertätigkeit unter Leitung der Sozialarbeiterin
  • Sport- AG im Rahmen GTA

Evaluation

Keine Angabe.

Quelle: Eingabe durch Schule, Stand: 08.9.2020
Sächsisches Staatsministerium für Kultus