1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Qualitätssicherung und -entwicklung

Oberschule "Katharina Peters"

Schulprogrammarbeit

Entwicklungsstand des Schulprogramms:

Unsere Schule hat ein Schulprogramm.

Das Schulprogramm ist auf der Schulhomepage unter der Adresse http://www.ms-zwoenitz.de veröffentlicht.

Schwerpunkte des Schulprogramms

  • Leitsätze „Nicht die Schule ist die beste, in welcher die Kinder die meisten Kenntnisse empfangen, sondern diejenige, in welcher die Kinder auf dem Wege der Selbstständigkeit sich ihre Bildung erarbeiten“ (K.Kehr) Fünf miteinander verbundene Eckpfeiler schaffen die Basis für eine Bildung, die den Einzelnen herausfordert, in der Gemeinschaft Spaß macht sowie durch Qualität selbst ein lohnenswertes Ziel darstellt. Zukunft Ziel unserer Schule ist es eine Lebens- und Ausbildungsgrundlage zu schaffen. Dafür vermitteln wir ein fachliches und moralisches Fundament für den weiteren Lebensweg jedes Schülers. Durch eine Vielzahl praktischer Möglichkeiten werden die Schüler in die Lage versetzt sich frühzeitig beruflich zu orientieren. Gemeinschaft Wir fördern Achtung und Respekt aller am Schulleben beteiligten Personen. Die Durchsetzung dieses Zieles erreichen wir durch ein gutes Schüler-Lehrer-Elternverhältnis. Gemeinsame Erlebnisse unterstützen eine Identifikation mit der Schule und den Zusammenhalt aller Schüler. Persönlichkeit Die Entwicklung von Eigenverantwortung, Pünktlichkeit und Ordnungssinn ist ein essentieller Bestandteil unseres Schulkonzeptes. Die Entfaltung von Stärken steht ebenso im Vordergrund wie der Abbau von Schwächen. Ermöglicht wird dieses durch Differenzierung und individuelle Förderung der Schüler. Schulkultur Wir leben das Prinzip der Demokratie und ermutigen die Schüler zur Mitbestimmung. Transparenz und Konsequenz im Schulalltag kommen durch Regeln und Vereinbarungen zum Tragen. Unsere Schüler erleben die Welt durch eine Vielzahl von Aktivitäten im kulturellen, sozialen und sportlichen Bereich. Unterricht Unsere Schule ist offen für neue Medien, Exkursionen und die Integration außerschulischer Partner. Fortschritt und Vielfalt im Lern- und Lehrprozess sowie Methodenkompetenz werden durch das Projekt „Lernen lernen“ stetig weiterentwickelt.

Beschlüsse der Schulkonferenz, die für die Schulentwicklung von besonderer Bedeutung waren:

Keine Angabe.

Das Schulprogramm wurde von der Schulkonferenz am 21.12.2017 bestätigt.

Wesentliche Arbeitsschwerpunkte, welche die Schule im laufenden Schuljahr verfolgt:

  • Fortbildung zur Umsetzung der Schulkonzeption das Lernen lernen
  • Umsetzung o.g. Konzeption in den Klassen 5 bis 9
  • Durchführung des fächerverbindenden Unterrichts in den Klassen 5 bis 9
  • Fortbildung der Lehrer für den Einsatz neuer Medien im Unterricht, Intellehrgang
  • Entwicklung und Förderung von Leekompetenz
  • Diffrenziertes Fordern nd Fördern
  • Weniger Schüler ohne Schulabschluss
  • Mehr Schüler mit guten Schulabschlüssen
  • Verbesserung der Ausbildungsreife
  • Vorbereitung, Durchführung und Auswertung der Betriebspraktika unter besonderer Berücksichtigung unserer Kooperationspartner für die Jahrgangsstufe 9 und für die Schüler der Klasse 8 im Hauptschulbildungsgang
  • Umsetzung der Konzeption Gesundheitserziehung
  • Einsatz neuer Medien im Unterricht
  • Vorbereitung unserer Schüler auf die modifizierte Prüfung, besonders im Fach Englisch
  • Langfristige Prüfungsvorbereitung der Klassen 10 und der Hauptschulklasse
  • Berufsorientierung an der Schule
  • Abschließen von Kooperationsverträgen mit Betrieben und Unternehmen aus Zwönitz
  • Fortführung der LRS- Förderung Klasse 5 , 6 ,7 im Unterricht , Klasse 8 außerunterrichtliche Förderung
  • Zusammenarbeit mit den Vereinen der Stadt
  • Elternsprechstunde im November und April
  • Ganztagsangebote an unserer Schule

An der Schule wird der 45-Minutentakt der Unterrichtsstunde in allen Klassenstufen aufgebrochen.

Kurzbeschreibung des Zeitmodells:

  • in den ersten beiden Stunden, sie werden als Block geplant

Gesundheitsförderung / Suchtprävention

Die Gesundheitsförderung / Suchtprävention ist Teil des Schulprogramms.
An der Schule existiert ein Konzept zur Gesundheitsförderung / Suchtprävention.
Themen, die in dem Konzept Berücksichtigung finden:
  • Schulklima (z.B. Kompetenzentwicklung / Stressbewältigung, Konfliktbewältigung, Schulgestaltung)
  • Suchtprävention (z.B. Verhaltenssüchte, legale und illegale Drogen)


Maßnahmen der Gesundheitsförderung/Suchtprävention, die für Schüler und Lehrer an der Schule vorgesehen sind:

  • Verbindung mit dem Suchtberater im LRA
  • Elternversammlung zur Suchtprävention
  • Zusammenarbeit mit der Polizei Stollberg
  • gesundes Frühstück und mittagessen gemäß den Anforderungen der DLG

Projekte, die dafür einbezogen werden:

    Keine Angabe.

Evaluation

Keine Angabe.

Quelle: Eingabe durch Schule, Stand: 20.9.2019
Sächsisches Staatsministerium für Kultus