1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Lehren und Lernen

Oberschule Zschorlau

Vielfalt von Unterrichtsangeboten

Unsere besonderen StärkenEntwicklungsbedarf und Arbeitsschwerpunkte
  • ansprechende, freundliche Räumlichkeiten,günstige Schullage
  • positives Lehr-, Lern- und Sozialklima
  • schöner Pausenhof
  • beste Bedingungen für den Sportunterricht
  • umfangreiches AG-Angebot
  • aufgaben-und situationsgerechter Einsatz eines breiten Repertoires an konventionellen und neuen Medien
  • Förderung eigenverantwortlichen Lernens
  • Berufsorientierungsmaßnahmen
  • Umsetzung des Schulprogramms
  • Erweiterung des außerunterrichtlichen Angebots
  • Förderung innovativer Lernprozesse
  • Fortbildungsmaßnahmen zum Umgang mit LRS,ADS u. Dyskalkulie
  • Erprobung fächerübergreifender Projekte
  • Kooperationsverträge noch besser für die Schule nutzen
  • intensivere Nutzung neuer Medien in allen Fachbereichen

Arbeitsschwerpunkte bezüglich des Unterrichts

Arbeitsschwerpunkte Maßnahmen zur Umsetzung
  • Erhöhung der Professionalität der Unterrichtsgestaltung der Lehrer
  • In allen Unterrichtsfächern sind verstärkt Lese- Spach- und Kommunikationsfähigkeiten zu entwickeln
  • Ausprägung von Fleiß, Ordnung, Höflichkeit, Selbständigkeit und Kreativität
  • Entwicklung von Hilfsbereitschaft, Toleranz und Konfliktbewältigung
  • Ausbau der Freizeitgestaltung in Neigungskursen und Vereinen
  • Öffentlichkeitsarbeit (Zusammenarbeit mit Vereinen, dem Arbeitsamt, dem Schulträger, dem Gesundheitsamt...)
  • Prävention zu Gewalt, Sucht, Drogen(regelmäßige Projekte und Elternabende durch die Polizei in den Klassenstufen 7 und 8)
  • Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Schule,den Medien,unseren Kooperationspartnern u.a.
  • Weiterentwicklung unseres sportbetonten Ganztagsprogrammes
  • Medienkompetenzentwicklung
  • Intensive Zusammenarbeit mit den Eltern
  • Zusammenarbeit mit anderen Schulen
  • Regelmäßige Erfahrungsaustausche
  • Gemeinsame Planung mit unseren jeweiligen Kooperationspartnern Projektstunden mit außerschulischen Partnern

Erprobte / angewandte Lehr-Lern-Formen in den letzten 3 Jahren

Lehr- und LernformDetails
  • Fahrplan und Verkehrsverbindungen
  • (Projekt)
  • Natürliche Zahlen und Brüche
  • (Stationenlernen)
  • Studienfahrt
  • (Workshop)
  • Zivil- und Strafrecht
  • (Rollenspiel)

Nutzung der Förderstunden gemäß Wochenstundentafel

  • Lernen lernen (Lerntechnik)
  • Begabtenförderung
  • Deutsch
  • Mathematik
  • Sprachen
  • Bewegungstraining
  • Medienerziehung
Quelle: Eingabe durch Schule, Stand: 04.9.2019

Fremdsprachen

Keine Angabe.
Quelle: Statistisches Landesamt
Amtliche Schulstatistik 2020/2021, Stand: 15.10.2020

Angebote über den Unterricht hinaus

Aktivität wird angeboten durch:
Lehrer der Schuleaußerschulische PartnerSchüler
Schülerbibliothek
Ringen
Fußball
Volleyball
Französisch
Englisch
Maschineschreiben
Gitarre
künstlerisches Gestalten
Akkordeon
Chor
Keramik/ Töpfern
Modellbau
Computer/ Informatik/ Internet
Konzentrationstraining
Hausaufgabenbetreuung
1. Hilfe/Sanitäter

Schwerpunkte der Konzeption zur Berufsorientierung der Schüler

  • Im Rahmen schulischer Möglichkeiten bereiten wir unsere Schüler auf die Arbeitswelt vor. Dabei spielt eine große Rolle, dass die Schüler mit den Anforderungen, die die Wirtschaft an Auszubildende stellt, hautnah vertraut gemacht werden. Die Schüler werden befähigt bzw. sollen befähigt werden für die Gestaltung ihrer Zukunft Verantwortung zu übernehmen(.Praktika, Beobachtungstage, Schnuppertage, Potentialanalyse u.a.m. sind Bestandteile der BO Arbeit unter Mitarbeit unseres Praxisberaters)

Schulische Maßnahmen zur Berufsorientierung

  • BIZ der Agentur für Arbeit
  • Beteiligung an der online-Börse
  • Bewerbungstraining / Bewerbungshilfen
  • Betriebs- und Arbeitsplatzerkundungen
  • Medienangebote zur Selbstinformation
  • Besuch von Bildungsmessen
  • Vortrags- und Informationsveranstaltungen
  • Arbeitskreis Schule - Wirtschaft
  • Ausbildungstage
  • Berufsberater der Agentur für Arbeit

Schulische Kooperationen zur Berufsorientierung

  • Arbeitskreis Schule - Wirtschaft
  • Berufsberater der Agentur für Arbeit
  • BIZ der Agentur für Arbeit
  • Einzelne Firmen

Betriebspraktikum

  • Es wurden bisher keine Betriebspraktika geplant.

Maßnahmen, welche die Bildungsgangentscheidungen und Wahlpflichtangebote in Klassenstufe 5 und 6 vorbereiten

  • Bildungsberatung in Elterngesprächen: Klassenleiter - Eltern, Fachlehrer - Eltern, Schulleitung - Eltern. Förderunterricht, Spezielle GTA-Angebote - LRS, Rechenschwäche.

Ganztagsangebot

Wir sind eine Schule mit ganztagsschulischen Angeboten (in teilweise gebundener Form) d.h. ein Teil der Schüler verpflichtet sich, an mindestens drei Wochentagen an den ganztägigen Angeboten der Schule teilzunehmen, die mindestens sieben Zeitstunden umfassen.

Unterstützt werden wir bei der Planung und Ausübung durch:
  • Bildungsagentur
  • Förderverein
  • externe Berater

Jeder Schüler kann mehr als drei GTA-Angebot(e) besuchen.

Weiterentwicklungsbedarf sehen wir bei:
  • Verzahnung und Rhythmisierung von Unterricht & GTA

Mit der Ganztagsbetreuung decken wir folgende Inhalte an unserer Schule ab:
  • Hausaufgabenbetreuung
  • spezifische Nachhilfe in einzelnen Fächern
  • künstlerische Angebote
  • mathematische Angebote
  • fremdsprachliche Angebote
  • sportliche Angebote
  • musische Angebote
  • handwerklich - hauswirtschaftliche Angebote
  • technische Angebote (inklusive Informatik)
Insgesamt bieten wir 28 Angebote an, die von durchschnittlich 9 Schülern genutzt werden. Von diesen Angeboten werden 60% durch externe Partner abgesichert.

Quelle: Eingabe durch Schule, Stand: 04.9.2019
Sächsisches Staatsministerium für Kultus