1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Qualitätssicherung und -entwicklung

Oberschule Weixdorf

Schulprogrammarbeit

Entwicklungsstand des Schulprogramms:

Unsere Schule hat ein Schulprogramm.

Das Schulprogramm ist auf der Schulhomepage unter der Adresse https://cms.sachsen.schule/osw veröffentlicht.

Schwerpunkte des Schulprogramms

  • siehe Homepage der Schule

Beschlüsse der Schulkonferenz, die für die Schulentwicklung von besonderer Bedeutung waren:

Keine Angabe.

Das Schulprogramm wurde von der Schulkonferenz am 7.3.2016 bestätigt.

Wesentliche Arbeitsschwerpunkte, welche die Schule im laufenden Schuljahr verfolgt:

  • weitere Entwicklung der Projektarbeit und offenen Unterrichtsformen durch Methodentraining mit den 3 Schwerpunkten: Wissenserwerb,Sozialkompetenz und Methodenkompetenz
  • Auswertung der Prüfungsergebnisse mit entsprechenden Schlussfolgerungen für die weitere Unterrichtsarbeit
  • Erstellung eines Erfahrungsberichtes zu fächerverbindenden Unterricht und dem Projekt "Kooperatives Lernen"
  • ab Klasse 6 Berufsorientierung u. ab Klasse 8 mit Praktikum
  • fächerverbindenden Unterricht und Führen eines Berufswahlpasses, der bis zur endgültigen Bewerbung fortgeführt und genutzt wird
  • Umsetzung und Ausbau der Ganztagsangebote
  • "Sozial macht Schule" - Zusammenarbeit mit dem ASB
  • Projekt "Schule gegen Rassismus-Schule mit Courage"

An der Schule wird der 45-Minutentakt der Unterrichtsstunde in allen Klassenstufen aufgebrochen.

Kurzbeschreibung des Zeitmodells:

  • durchgehender Blockunterricht in allen Klassenstufen
  • täglich

Gesundheitsförderung / Suchtprävention

Die Gesundheitsförderung / Suchtprävention ist Teil des Schulprogramms.
An der Schule existiert ein Konzept zur Gesundheitsförderung / Suchtprävention.
Themen, die in dem Konzept Berücksichtigung finden:
  • Schulklima (z.B. Kompetenzentwicklung / Stressbewältigung, Konfliktbewältigung, Schulgestaltung)
  • Lehrergesundheit (z.B. Zeitmanagement, Stressbewältigung)
  • Familien- und Sexualerziehung (z.B. Aids, Gender mainstreaming, Gewalt in der Familie)
  • Ernährungsbildung/Ernährungserziehung (z.B. Esskultur, Essstörungen)
  • Sport- und Bewegungsförderung
  • Suchtprävention (z.B. Verhaltenssüchte, legale und illegale Drogen)


Maßnahmen der Gesundheitsförderung/Suchtprävention, die für Schüler und Lehrer an der Schule vorgesehen sind:

  • In den Klassenstufe 7/8 findet ein Projekt zum Thema Drogen und "Cybermobbing" für Schüler und Eltern statt.
  • Es werden Angebote der polizeilichen Prävention genutzt (z.B. Schulung von Schülern zu Ansprechpartnern)
  • Einbeziehung der Gesundheitsförderung in die Neigungskurse der Klassenstufen 7 bis 9

Evaluation

Keine Angabe.

Quelle: Eingabe durch Schule, Stand: 04.1.2018
Sächsisches Staatsministerium für Kultus