1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Qualitätssicherung und -entwicklung

Adolph-Diesterweg-Gymnasium - Allgemeinbildendes Gymnasium, Vogtland-Kolleg

Beteiligung an Modell- und Schulversuchen

ArtTitelZeitraum
BLK-ModellversuchProfessionalisierung, Regionalisierung, Organisationsentwicklung zur Förderung innovativer Lernprozesse Qualitätsverbesserung in Schulen und im Schulsystem Sachsens (Profil Q)1.8.1999 bis 31.7.2004
Quelle: Meldung durch Schulaufsichtsbehörden 2020/2021, Stand: (Daten liegen noch nicht vor)

Schulprogrammarbeit

Entwicklungsstand des Schulprogramms:

Unsere Schule hat ein Schulprogramm.

Das Schulprogramm ist auf der Schulhomepage unter der Adresse http://www.diesterweg-gymnasium.de veröffentlicht.

Schwerpunkte des Schulprogramms

  • Umsetzung des evaluierten Schulprogramms
  • Schulkultur:Arbeit eines Teams Schulentwicklung(Lehrer)
  • Management:erweiterte Schulleitung begleitet Schulentwicklung
  • Profilbegleitung durch Profilfachberater
  • Personal- und Fortbildungskonzept an Schulentwicklung orientiert
  • Kooperation: Erweiterung der Zusammenarbeit mit WHS Zwickau
  • Konzept "Facharbeit" aktualisieren
  • Konferenzen der Klassenstufen und Kursstufen mit Schullaufbahnberatung verbinden
  • angestrebte Kooperation mit Schule in Steyr
  • Ergebnissicherung:Selbstevaluation der Felder "Lernen lernen",Fördern und Fordern,"Profilfächer" und "Vorabitur"
  • Schilf/pädagogische Tage

Beschlüsse der Schulkonferenz, die für die Schulentwicklung von besonderer Bedeutung waren:

Keine Angabe.

Das Schulprogramm wurde von der Schulkonferenz am 3.9.2014 bestätigt.

Wesentliche Arbeitsschwerpunkte, welche die Schule im laufenden Schuljahr verfolgt:

  • Außerschulisch - In Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht Plauen und der PD Plauen wirkt unsere Jugendgruppe "Verkehrskadetten"
  • Unterrichtlich - Klassenstufe 5-7 - vertiefte sportartspezifische Ausbildung in 3. Sportstunde(Fußball)
  • Unterrichtlich - Sek II:P1 - P3 jährliches schuleigenes "Probeabitur"
  • Unterrichtlich - Arbeit mit den neuen Lehrplänen in den Fachkonferenzen / pro Fach 2 SCHILF-Maßnahmen in den einzeinen Fachbereichen
  • Unterrichtlich - Durchführung des naturwissenschaftlichen, künstlerischen und sportlichen Profils seit dem Schuljahr 2004/05
  • GTA durch Lehrkräfte der Schule und externer Anbieter im Schuljahr 2011/2012 Zusammenarbeit mit Elternsprechern - 2 Gesprächsrunden auf Klassenstufenbasis mit den Klassenelternsprechern(September/April)
  • 2 Schilf zu psychologischen/juristischen Fragen

An der Schule wird der 45-Minutentakt der Unterrichtsstunde in allen Klassenstufen aufgebrochen.

Kurzbeschreibung des Zeitmodells:

  • 2./3., 4./5. und 8./9. Unterrichtsstunden jeweils als Doppelstunden

Gesundheitsförderung / Suchtprävention

Die Gesundheitsförderung / Suchtprävention ist Teil des Schulprogramms.
An der Schule existiert ein Konzept zur Gesundheitsförderung / Suchtprävention.
Themen, die in dem Konzept Berücksichtigung finden:
  • Schulklima (z.B. Kompetenzentwicklung / Stressbewältigung, Konfliktbewältigung, Schulgestaltung)
  • Lehrergesundheit (z.B. Zeitmanagement, Stressbewältigung)
  • Sport- und Bewegungsförderung
  • Suchtprävention (z.B. Verhaltenssüchte, legale und illegale Drogen)


Maßnahmen der Gesundheitsförderung/Suchtprävention, die für Schüler und Lehrer an der Schule vorgesehen sind:

  • Rauchfreie Schule seit Dezember 2007
  • In den Klassenstufen 7 und 8 werden in Zusammenarbeit mit Eltern und Klassenleitern Projektveranstaltungen und Elternabende zur Drogenprävention durchgeführt

Projekte, die dafür einbezogen werden:

    Keine Angabe.

Evaluation

Keine Angabe.

Quelle: Eingabe durch Schule, Stand: 14.11.2019
Sächsisches Staatsministerium für Kultus