Hauptinhalt

Qualität

Die Ansprüche an die Qualität einer Schule sind erkennbar am Schulprogramm, das in Zusammenarbeit und Abstimmung mit der Schulkonferenz entsteht und für die Schulentwicklung von besonderer Bedeutung ist. Das Zeitmodell der Schule kann den 45- Minutentakt der Unterrichtsstunde aufbrechen und neue Möglichkeiten der Unterrichtsgestaltung schaffen. Maßnahmen der Gesundheitsförderung, die sowohl für Schülerinnen und Schüler als auch für Lehrkräfte an der Schule angeboten werden, spiegeln ebenfalls den Qualitätsanspruch der Schule wider. Die Durchführung interner und externer Evaluationen können dabei helfen die Qualität der Schule weiter zu steigern.

Das Schulprogramm wurde von der Schulkonferenz am 27.09.2017 bestätigt.

Schwerpunkte

  • Lehren und Lernen
  • Kooperation
  • Schulkultur
  • Professionalität
  • Management

Beschlüsse

Keine Angabe.
  • Inhaltliche Ausgestaltung Schulneubau
  • Gestaltung der Schuleingangsphase
  • Gestaltung des Übergangs Schule - Beruf
  • Kompetenzförderung

An der Schule wird der 45-Minutentakt der Unterrichtsstunde für den täglichen Unterricht aufgebrochen.

Gesundheitsförderung ist Teil des Schulprogramms.

Konzept

  • Lehrergesundheit (z.B. Zeitmanagement, Stressbewältigung)
  • Ernährungsbildung/Ernährungserziehung (z.B. Esskultur, Essstörungen)
  • Sport- und Bewegungsförderung
  • Familien- und Sexualerziehung (z.B. Aids, Gender mainstreaming, Gewalt in der Familie)

Maßnahmen

  • Teilnahme am Projekt "Bewegte Schule"
  • Erarbeitung eines Suchtpräventionsplanes durch Beratungslehrerin
  • Rückenschule/ Aquafit für Pädagogische Unterrichtshilfen und Lehrkräfte
  • Teilnahme am EU- Schulprogramm Obst, Gemüse, Milch

Projekte

    Keine Angabe.
Quelle: Eingabe durch Schule, Stand: 28.09.2022
zurück zum Seitenanfang